Bildrecht – © Bildarchiv GermanZero

German Zero – Deutschland schafft ein gutes Klima

Klimaneutralität bis 2035: unser #GutesKlimaGesetz aus der Mitte der Gesellschaft

Deutschland hat sich im Pariser Klimaabkommen dazu verpflichtet, gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft, die Erderhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Das ist nach aktuellem Forschungsstand nur möglich, wenn Deutschland bis spätestens 2035 klimaneutral wird. Doch die politischen Weichen sind bis heute noch nicht gestellt. ​​

Deshalb hat GermanZero gemeinsam mit Expert:innen, Wissenschaftler:innen und Bürger:innen das erste 1,5-Grad-Gesetzespaket, mit dem Deutschland bis 2035 klimaneutral werden kann, entwickelt.

Fair. Berechenbar. Wirksam. Denn eines ist klar: Wir sind die letzte Generation, die die Klimakrise noch eindämmen kann. Deshalb braucht GermanZero Sie für die 1,5-Grad-Wende. Jetzt.

Die Wirtschaft befindet sich im Wandel: Immer mehr Unternehmen setzen auf Zukunftsfähigkeit.

Nachhaltigkeit liegt in der DNA von echtem Unternehmertum: Deshalb ist die Klimaschutzorganisation überzeugt davon, dass Ökologie und Ökonomie kein Widerspruch sind. Viele Unternehmen beweisen das bereits heute. Jetzt braucht es weitere Vorbilder für den großen Transformationsprozess. Die Wirtschaftswelt ist Dreh- und Angelpunkt im Transformationsprozess.

GermanZero arbeitet bereits vertrauensvoll mit Pionierunternehmen zusammen, die seit Langem klimaneutrale Ziele verfolgen. GermanZero will zugleich traditionsreiche Unternehmen unterstützen, die sich jetzt auf den Weg zur Klimaneutralität machen wollen. Wirtschaft und Gesellschaft müssen Hand in Hand agieren, um die größte Herausforderung unserer Zeit gemeinsam zu bewältigen. Um die Botschaft einer klimafreundlichen Botschaft zu senden, startet GermanZero derzeit eine CEO-Kampagne, in der unternehmerische Köpfe für Klimaschutz eintreten. Hierzu werden noch Mitstreitende gesucht:

Ihre Vorteile und Chancen sind:

  • Vorreiterrolle und wirtschaftliche Chancen
  • Imagegewinn gegenüber Mitarbeitenden, Kundschaft und der Öffentlichkeit
  • Nachhaltige Wettbewerbsbedingungen
  • Strukturierung der Märkte

Menschen wie Sie, mit gesellschaftlichem Einfluss und Gestaltungsmöglichkeiten können zugleich neue Netzwerke für das gesamtgesellschaftliche Anliegen öffnen, kommunizieren und an ihrer Expertise teilhaben lassen.

GermanZero ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Arbeit ausschließlich über Spenden finanziert wird. Deshalb ist natürlich auch eine finanzielle Unterstützung ein wichtiger Bestandteil für den bundesweit tätigen Verein.

Hier unterstützen Sie GermanZero finanziell:

Erfahren Sie hier mehr über uns und unser Gesetzespaket – Der Fahrplan zum klimaneutralen Deutschland und begleiten Sie German Zero.

Sabine Jankowski

CEO-KAMPAGNE

Teilen:

Unser Fachnewsletter

Unser kostenlose Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über aktuelle Angebote, Sonderaktionen, Seminare und Neuigkeiten. 

Weitere Artikel

Seit dem 29. Oktober 2021 sind wir offiziell ein gemeinwohlzertifiziertes Unternehmen. Die Gemeinwohlberater:innen Susanne Dahnke, Jutta Hieronymus und Gerd Lauermann haben das Café Chrysander, Siebold Hamburg Messebau GmbH, Tofu Manufaktur Christian Nagel GmbH und uns Klima Kontorist:innen erfolgreich durch den Prozess der Gemeinwohlbilanzierung bis hin zur Zertifizierung geführt. 

Unsere Kinder gehen auf die Straße und schreien nach mehr Klimagerechtigkeit. Die Energiepreise steigen weiter und wir tun so, als wenn nichts passiert ist? Die Inflation steigt und wir bekommen gleichzeitig immer weniger Rohstoffe, um zu produzieren! „Hört den Schrei der Erde“ – so fordert Papst Franziskus die Weltgemeinschaft auf, ein Handlungsprogramm zu verabschieden. Die UN-Klimachefin Patricia Espinosa fordert deutlich mehr Ehrgeiz der Staatengemeinschaft im Kampf gegen die Erderhitzung.

Energieerzeugung und die Möglichkeiten der Transformation in Unternehmen. Warme und heiße Tage gibt es, seit es die Wetteraufzeichnungen gibt, schon immer. So lange heiße Wochen oder gar Monate gab es in Deutschland hingegen noch nie zuvor. Die Welt steht Kopf und (auch) wir hier in Deutschland stehen mit ausgetrockneten Flüssen, überlasteten Energienetzen und fast leeren Gasspeichern da.