Klima Mobil – Zukunftsfaktor Mobilitätsmanagement in Unternehmen

Mobilität ist ein integraler Bestandteil unseres Alltags und treibt die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung voran.

Mobilitätsmanagement in Unternehmen wird ein immer wichtigeres Thema, um Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen bzw. diese im Unternehmen zu halten. Damit verbunden sind die Wegstrecken der Mitarbeiter zum Arbeitsort, aber auch individuelle Möglichkeiten, die der Arbeitgeber den Mitarbeitern anbietet, so dass diese sicher und schnell zu ihren Arbeitsstätten gelangen.

Vor allem im produzierenden Gewerbe in dem oft rund um die Uhr Betriebszeit ist und die Mitarbeiter auch oft nachts oder sehr früh von zu Hause zur Arbeit fahren müssen, sind neue Mobilitätsformen gefragter denn je. Angefangen vom E-Bike bis hin zu Car-Sharing-Angeboten sowie Mitfahrgelegenheiten, wie zum Beispiel UBER und MOJA, aber auch betriebliche Mobilitätsflotten können hier Alternativen zu öffentlichen Verkehrsmitteln sein.

Doch wie setze ich als Unternehmen dies alles schlank und wirtschaftlich in meinem Tagesgeschäft um?
Welche Möglichkeiten kann ich nutzen, um meine Mitarbeiter zu entlasten?

Diese Fragen und viele weitere Themen behandelt „Klima Mobil“ in Ihrem Unternehmen und zeigt Ihnen wirtschaftliche und effiziente Wege auf, um eine nachhaltige Mobilitätsstrategie in Ihrem Unternehmen zu verankern – oft gestützt durch staatliche Zuschüsse.

Weitere Themen bei „Klima Mobil“ sind unter anderem: CO2-neutrale / CO2-arme Lieferketten, klimaneutrale Geschäftsreisen, Zuschussgenerierung im Mobilitätssektor – vom E-Mobil über die Ladestation bis hin zum Betriebsrad.

Teilen:

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp

Unser Fachnewsletter

Unser kostenlose Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über aktuelle Angebote, Sonderaktionen, Seminare und Neuigkeiten. 

Weitere Artikel

...und ab wann macht eigentlich eine ISO 50001 in einem Unternehmen Sinn?

Der Mensch ist grundsätzlich nicht für ein städtisches Leben konzipiert, auch wir Klima Kontorist:innen nicht. Nicht für Hochhäuser und künstlich beleuchtete Büros, nicht für Asphaltstraßen und überdachte Shopping-Malls aus Beton und Stahl. Trotzdem werden nach Prognosen der Vereinten Nationen bis zum Jahr 2030 rund zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten, bevorzugt gigantischen Megacitys, leben.

„Es geht doch“, so rief mich, Ralf Garber, ein bekannter Unternehmer, ich nenne ihn Marty aus NRW letzte Woche an und sagte er habe von einem Bekannten gehört, dass es jetzt Zuschüsse für Elektromobilität gibt.